BAM erhöht Gewinnerwartung 2007 nach gutem ersten Halbjahr

10 September 2007 21:16 - Royal BAM Group nv
  • Ergebnis vor Steuern im ersten Halbjahr 2007: € 166,8 Millionen (+28%)
  • Nettoergebnis im ersten Halbjahr 2007: € 126,3 Millionen (+41%)
  • Deutsche Aktivitäten entwickeln sich erwartungsgemäß
  • Auftragsbestand erreicht neuen Rekordstand: € 14,7 Milliarden
  • Erhöhung der Gewinnerwartung für 2007: Nettoergebnis von mindestens € 230 Millionen

Klick hier für die vollständige Presseerklärung

Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2007

Die Royal BAM Group blickt auf ein gutes erstes Halbjahr zurück. Das Nettoergebnis stieg im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum um 41% auf € 126,3 Millionen (2006: € 89,8 Millionen). Der Umsatz ist um gut 6% auf € 4,1 Milliarden gestiegen (2006: € 3,9 Milliarden). Es handelte sich größtenteils um ein autonomes Umsatzwachstum. Der Anteil der Akquisitionen am Umsatzwachstum betrug ca. 1,5%.

Fast alle Sektoren haben zum Anstieg des Gewinns beigetragen. Das Wachstum des Ergebnisses im Bausektor wurde größtenteils in Großbritannien und Belgien realisiert und hängt auch mit den verbesserten Ergebnissen in Deutschland zusammen. Im Sektor Immobilien hat AM im ersten Halbjahr 2007 einen verhältnismäßig hohen Beitrag zum Ergebnis geleistet. Dem gegenüber steht ein niedrigeres Ergebnis aus Immobilienentwicklungen in Großbritannien. Der Anstieg des Gewinns hängt außerdem mit den höheren Ergebnissen von BAM PPP und Tebodin sowie mit einer wesentlich niedrigeren Steuerlast im ersten Halbjahr 2007 zusammen.