BAM legt starken Jahresabschluss 2006 vor

28 March 2007 12:40 - Royal BAM Group nv
  • Nettoergebnis 2006: € 137,0 Millionen
  • Neustrukturierung im deutschen Wirtschaftsbau verläuft nach Plan
  • Rentabilität der übrigen Aktivitäten gestiegen
  • Umsatzwachstum 2006: +16%, autonom: +8%
  • Auftragsbestand erreicht Rekordstand: € 13,1 Milliarden
  • Dividendenvorschlag € 0,45 in bar je Stammaktie
  • Erwartetes Nettoergebnis 2007: mindestens € 200 Millionen realisierbar

Klick hier für die vollständige Presseerklärung

Ergebnisse 2006

Die Royal BAM Group hat 2006 ein Nettoergebnis von € 137,0 Millionen (2005: € 153,3 Millionen) erzielt; davon entfallen € 68,5 Millionen auf das vierte Quartal. Wie BAM Ende November 2006 berichtete, wurde das Nettoergebnis 2006 infolge des Verlustes beim ehemaligen deutschen Wirtschaftsbauunternehmen Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau stark beeinträchtigt. Die Rentabilität der übrigen Aktivitäten hat sich 2006 weiter erhöht. Außerdem hat die Immobilienentwicklungs-gesellschaft AM 2006 einen guten Beitrag zum Gewinn geleistet. Der Umsatz des Konzerns erhöhte sich um 16% auf ca. € 8,6 Milliarden (2005: € 7,4 Milliarden). Diese Steigerung ist teilweise auf die finanzielle Konsolidierung von AM zum 1. Februar zurückzuführen. Das autonome Umsatzwachstum betrug über 8%. Vor allem in Großbritannien und den Vereinigten Staaten wurden die Aktivitäten stark erweitert.