Grundstein für DalmannCarrée in Hamburger Hafencity

24 November 2005 20:18 - Wayss & Freytag Ingenieurbau AG

Hamburg, 24. November 2005 - Die Spezialtiefbauarbeiten im Baufeld 3 des Dalmannkais in Hamburg sind erfolgreich abgeschlossen. Daher legen heute Bauherr und Bauleute den Grundstein für das DalmannCarrée. Den neuen Wohn- und Geschäftskomplex errichtet Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau im Auftrag  der von DS-Bauconcept und Wernst Immobilien gegründeten  Entwicklungs-gesellschaft DalmannCarrée.

Die drei Gebäudekomplexe für innenstadtnahes Wohnen und Arbeiten liegen direkt am Wasser. Dies verlangt nach technisch anspruchsvollen Baulösungen. In U-Form werden die fünf- bis siebengeschossigen Bauten angeordnet. So entsteht im Zentrum der Anlage ein sonniger Innenhof.

Ab Dezember 2006 sollen die Wohn-, Geschäfts- und Bürobauten mit einer Bruttogeschossfläche von 20.829 Quadratmetern bezogen werden. Bereits jetzt sind 95 Prozent der Wohnungen verkauft. Zum guten Absatz trug neben der ansprechenden Architektur auch die prominente Lage am künftigen Sportboot- und Traditionsschiffhafen bei.

Mit den Spezialtiefbauarbeiten, denen umfangreiche Baugrunduntersuchungen vorausgingen, startete Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau im August 2005. 18.000 Tonnen Aushub waren für die Herstellung der Baugrube zu bewegen.

Mehrere Sandschichten mit unterschiedlicher Beschaffenheit und Tragfähigkeit erforderten eine Gründung mit mehr als 300 Pfählen von jeweils 15 Meter Länge. Diese tragen das Fundament, welches derzeit als dichte „weiße Wanne“ hergestellt wird, die die Bauten künftig vor eindringendem Elbewasser schützt.

Hohe Priorität hat am Dalmannkai der Hochwasserschutz. Bereits für die Bauphase wurden wirksame Vorkehrungen getroffen. So erhält die demnächst fertig gestellte  „weiße Wanne“ während des Rohbaus im Wannenboden Bohrungen. Bei hohem Wasserstand ermöglichen diese eine kontrollierte Flutung, welche verhindert, dass von unten drückendes Wasser die neu errichteten Konstruktionen wegspült. Die Bohrungen werden nach Fertigstellung des Rohbaus wieder abgedichtet.

Der Flutschutzbeauftragte von Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau, Thomas Ernst,  überwacht die Maßnahmen des speziell für dieses Projekt entwickelten Flutschutzkonzepts. Generelle Vorgaben wie Fluttore, die die fertig gestellten Gebäude vor eindringendem Hochwasser schützen sowie Fluchtwege in einer Höhe von acht Metern, werden selbstverständlich realisiert.

Im Juni 2006 werden die Rohbauarbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin verarbeiten die Baufachleute rund 12.000 Kubikmeter Beton und etwa 2.000 Tonnen Bewehrungsstahl. Wegen des engen Zeitplans beginnen die Bauleute noch während der Rohbauphase bereits im April mit den Ausbauarbeiten in den unteren Geschossen. Zum kompletten Ausbau der über 60 Wohnungen gehört auch die Installation der Einbauküchen.

Die interessierte Öffentlichkeit kann die Fortschritte im Baufeld 3 am Dalmannkai im Internet verfolgen. Unter der Adresse www.wf-sfbau.de überträgt eine Webcam täglich aktuelle Bilder von der Baustelle.

Im Bau attraktiver Wohn- und Geschäftskomplexe verfügt Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau über langjährige Erfahrung. Eingespielte Projektteams entwickeln und realisieren komplexe Baulösungen, die Zeit und Kosten sparen. Parallel zum Bauvorhaben am Dalmannkai sanieren Bauteams des Unternehmens derzeit in Hamburg das historische „Brahms Kontor“ am Johannes-Brahms-Platz.

Zu den zahlreichen Referenzen im gesamten Bundesgebiet gehören eine Reihe Wohn- und Geschäftsbauten in Berlin, München, Nürnberg, Rostock, Leipzig und anderen Großstädten.

Ansprechpartnerin:  Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau AG, Sabine Wulf, Stabsabteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 069/97901-322