Wayss & Freytag errichtete in 17 Monaten 80.000 m² Bruttogeschoßfläche

24 February 2005 13:27 - Wayss & Freytag Ingenieurbau AG

Zwei Wochen früher als geplant konnte die Nordbahnhof Berlin Grundstücks GbR als Bauherr den neuen Bürokomplex in Berlin Mitte übernehmen. In der kurzen Bauzeit von knapp eineinhalb Jahren errichtete Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau als Generalunternehmer den imposanten Neubau. Daher ist zur morgigen feierlichen Übergabe ein Großteil der rund eintausend Büros bereits bezogen.

Seit Anfang des Jahres laufen die Umzugsarbeiten auf Hochtouren. Rund 2.500 Mitarbeiter der Deutsche Bahn AG werden die Büros und Besprechungsräume  nutzen. Für sie wurden in den vergangenen zehn Monaten die 4 Bürogebäude mit sechs Obergeschossen und ein Staffelgeschoss in modernem Standard ausgestattet. Eine Tiefgarage mit einer Fläche von 17.000 Quadratmetern bietet zudem über vierhundert Pkw-Stellflächen.

Bis zu neunhundert Bauleute waren während der Ausbauphase im Einsatz. Deren Koordination erforderte eine perfekte Planung durch die Projektleitung von Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau. Die daraus resultierenden, reibungslosen Bauabläufe und die hervorragende Kooperation aller am Bau Beteiligten sorgten für den raschen Baufortschritt. Beschleunigt wurde dieser zum Ende hin nochmals durch Nacht- und Wochenendarbeit.

Dank des zügigen Baufortschritts ist ein Großteil der Büros im neuen Komplex am Berliner Nordbahnhof bereits bezogen.

Verglaste Verbindungselemente schaffen kurze Wege zwischen den vier Baukörpern.

Gelungene Verbindung aus Ästhetik und Funktion

Das neue Ensemble bildet den Auftakt zur attraktiven Gestaltung und Entwicklung des gesamten Viertels. Für den Entwurf des Bauwerks zeichnen die Architekten RKW Rhode, Kellermann, Wawrowsky verantwortlich.

Sie konzipierten das großzügige Büro- und Verwaltungsgebäude von 260 Metern Länge, 55 Metern Tiefe und über 25 Meter Höhe. Es besteht aus insgesamt vier Baukörpern, die durch verglaste Verbindungselemente miteinander verknüpft sind. Alle vier Blöcke stehen auf einem gemeinsamen Untergeschoss, in dem sich die Tiefgarage befindet.

Um auch künftigen Nutzungen gegenüber offen zu bleiben, verfügt das Bauwerk über eine hohe Flexibilität. Ausbauraster, Gebäude- und Raumtiefen sowie Anordnung der Flure sind so ausgelegt, dass neben der derzeitigen Nutzung mit überwiegend Einzel- und Gruppenbüros auch jede andere Büroform umsetzbar wäre. Darüber hinaus gewährleistet die Aufteilung der einzelnen Geschosse in jeweils zwei Mietbereiche zusätzliche Nutzungsoptionen.

Für die Mitarbeiter der DB verkürzen sich in dem Neubau die Wege. Abteilungen, die bisher an verschiedenen Standorten tätig waren, arbeiten nun gemeinsam unter einem Dach. Damit werden die Prozessabläufe optimiert. Jeder Unternehmensbereich kann zudem über eine separate Fläche mit individueller Aufteilung verfügen.

Langjährige Erfahrung in der schlüsselfertigen Bauausführung

Ein Projekt dieser Größenordnung in derart kurzer Zeit zu realisieren erfordert ein Höchstmaß an Erfahrung und Know-how. Daher lag das Bauvorhaben in den sicheren Händen der Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau AG.

Derzeit realisiert das traditionsreiche Unternehmen mit kompetenten und gut eingespielten Bauteams weitere Büro- und Verwaltungsbauten im gesamten Bundesgebiet. Hierzu zählen so namhafte Projekte wie das Main-Airport-Center in Frankfurt oder die Infineon Firmenzentrale Campeon bei München.

Auch in Berlin bewältigt Wayss & Freytag derzeit zahlreiche Bauprojekte, zum Beispiel das Shoppingcenter Eastgate in Marzahn, die Reinhardt-Höfe am Reichstag oder die Stresemannhäuser nahe dem Potsdamer Platz.

Redaktion:

Sabine Wulf, Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau AG, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Eschborner Landstraße 55, 60489 Frankfurt am Main
Telefon 069/97901-322, Fax 069/97901-648, E-Mail: sabine.wulf@wf-sfbau.de