Wayss & Freytag: Sportpark Nymphenburg in München feiert Richtfest

1 June 2006 09:47 - Wayss & Freytag Ingenieurbau AG

München, 1. Juni 2006 - Die Rohbauarbeiten im 60.000 Quadratmeter großen Sportpark Nymphenburg in München sind nahezu abgeschlossen. Daher feiert die Baustelle heute das traditionelle Richtfest. Als Generalunternehmer errichtet Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau im Auftrag der Vivico Real Estate GmbH diese wettkampftaugliche Vereins- und Schulsportanlage nahe dem Schlosspark.

Die Rohbauten für das Tennisheim und das Nebengebäude sind inzwischen komplett fertig gestellt. Hier entstehen auf insgesamt 1.540 m2 Bruttogrundfläche Aufenthalts- und Umkleideräume unter anderem für die Stocksschützen und die Hockeyspieler des ESV Nymphenburg.

Der Bau des Hauptgebäudes mit Dreifachsporthalle steht. Teile der Dachkonstruktion werden in den nächsten Tagen abschließend montiert. Nach dem schlüsselfertigen Ausbau des rund 7.700 m2 großen Gebäudes werden hier ein Restaurant, mehrere Kleinhallen und Verwaltungsräume des Sportvereins in Betrieb genommen.

Parallel zum Ausbau der Gebäude geht die Gestaltung der Außenanlagen voran. So starteten vor wenigen Tagen die Arbeiten am Unterbau der Tennisplätze. Die Anlage wird mit acht Tennisplätzen und einem Center-Court mit Tribüne in terrassenartiger Anordnung errichtet.

Auf dem weitläufigen Gelände nahe dem Laimer Bahnhof werden zudem weitere turniertaugliche Sportanlagen geschaffen: die Rasenfläche mit Tribüne für Fußballspiele, eine Leichtathletikanlage und Kleinspielfelder für Trainings und Wettkämpfe, zwei Beach-Volleyballplätze mit Tribüne sowie ein Hockeyplatz mit Kunstrasen und ebenfalls einer Tribüne. Drei Bahnen für Stockschützen lassen die Herzen der Sportler demnächst höher schlagen.

Im Bau attraktiver Sport- und Freizeitanlagen verfügt Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau über langjährige Erfahrung. Eingespielte Projektteams entwickeln und realisieren komplexe Baulösungen, die Zeit und Kosten sparen. Zu ihren jüngsten Referenzen zählen beispielsweise die Rittal-Arena in Wetzlar, das Freizeitzentrum in Aschersleben oder das NRW PPP-Pilotprojekt - die Paul-Kaemer-Schule mit Dreifachsporthalle in Frechen.

Große Arenen und Stadien wie die SAP-Eisarena in Mannheim oder das zur AWD-Arena modernisierte Niedersachsenstadion in Hannover hat das Unternehmen gemeinsam mit seiner Sportstättentochter HBM Stadien und Sportstättenbau GmbH fertig gestellt. Vor wenigen Tagen starteten die Sportstättenspezialisten mit der Planung für den Bau eines neuen Stadions in Heidelberg.

Ansprechpartnerin:

Sabine Wulf, Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau AG, Stabsabteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 069/97901-322